Fish and ships

Fish’n’Chips feiern 150. Geburtstag

Die Küche Großbritanniens kommt ohne dieses typische Gericht nicht aus. Gemeint sind Fish’n’Chips. Dabei handelt es sich um ein typisch britisches Fast Food Menu aus Pommes Frites und frischen Kabeljau, der in Bierteig getaucht und frittiert wird.

Dieses auch außerhalb von Großbritannien beliebte Gericht wartet jedoch mit einer hohen Kalorienzahl auf. Saftige 1.000 Kalorien nimmt man mit einer Portion Fish’n’Chips auf. Auf diese recht hohe Kalorienzahl kommt das Gericht vor allem durch das Frittieren. Der Fisch wird in Bierteig getaucht und frittiert. Der Bierteig zieht sich mit Öl voll. Auch die dicken Pommes sind ein wahrer Schwamm für das Frittierfett. Zusätzlich gibt es oftmals noch Beilagen wie gestampfte Erbsen, eingelegte Zwiebeln oder Essiggurken. Auch Bohnen in Tomatensoße und vor allem Mayo und Ketchup werden zu diesem fettigen Snack gereicht.

Traditionell werden Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Doch in der heutigen Zeit wird der beliebte Snack auch mit Holzgabeln oder Plastikbesteck gereicht. Verändert hat sich in der heutigen Zeit auch noch ein Detail. Während die Fish’n’Chips in der früheren Zeit nämlich grundsätzlich in der Zeitung vom Vortag serviert wurden, greift man heute aus hygienischen Gründen auf ungebrauchte Papiertüten zurück.

Seit nunmehr 150 Jahren erfreuen sich nicht nur die Briten an diesem leckeren Gericht. In Großbritannien gibt es über 11.500 Fish’n’Chips-Buden. Aber auch in so manchen Gourmet-Tempel hat dieser fettige Snack bereits Einzug gehalten. Dort wird an dem Basisrezept etwas kreativer gearbeitet und verschiedene Variationen des Snacks werden vorgestellt und angeboten. Wer jedoch das allseits beliebte Nationalgericht der Briten vor 150 Jahren in die Tüten brachte ist bis heute nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.