Weihnachtsplätzchen

Die besten Leckereien in der Weihnachtszeit

Vor kurzem noch hatte man das Gefühl Lebkuchen, Stollen und Spekulatius haben sich im Supermarkt dicht an die Fersen von Sonnenlotion und Eiscreme geheftet, um dann im direkten Wechsel deren Platz in den Regalen einzunehmen. Jetzt schon Plätzchen? Im September noch undenkbar!

Der Winter steht vor der Tür

Doch mittlerweile ist die Vorweihnachtszeit zum Greifen nah und der erste Glühweinduft weckt die Lust auf winterliche Leckereien. Man sieht sich schon über den ersten Weihnachtsmarkt bummeln: dicke Stiefel an den Füßen, eine kuschelige Mütze auf dem Kopf und aus allen Richtungen wehen einem köstliche Gerüche in die Nase.

Die kühleren Temperaturen tun da ihr Übriges: Was gibt es schöneres als mit Freunden und Familie an einem kalten Winterabend beispielsweise ein Fondue zu genießen?  Um den heißen Topf zu sitzen ist im Sommer keine verlockende Vorstellung. Nun aber ist es Zeit, das Fondue-Geschirr wieder aus dem Keller zu holen!

Fondue, wie auch sein Verwandter Raclette, bietet sich für einen geselligen Abend zu mehreren an. Bitten Sie doch jeden Gast eine Kleinigkeit mitzubringen, beispielsweise eine selbstgemachte Sauce –dann kommen die verschiedensten Ideen und Leckereien auf einem Tisch zusammen!

Winterzeit ist Plätzchen-Zeit

Kräftige Speisen sind perfekt für den Winter, doch in der Vorweihnachtszeit geht einfach nichts über süße Köstlichkeiten. Lebkuchen, Stollen und Plätzchen passen herrlich zu einer Tasse Glühwein. Selbstgemacht schmecken die Leckereien natürlich immer noch am besten. So eine weihnachtliche Backstunde zu Hause weckt außerdem die Vorfreude auf die besinnliche Zeit und lässt Alltagsstress verschwinden. Tolle Ideen finden sich in Online-Rezeptbörsen – lassen Sie sich doch bei einer kleinen Recherche inspirieren. Die Rezepte sind meist alltagserprobt und ganz leicht umzusetzen. Das bringt Abwechslung in die Keksdose, die alljährlichen Butterplätzchen bekommen spannende Kollegen!

Beliebte Heißgetränke für die kalte Jahreszeit

Auch beim Thema Glühwein gilt: Dem selbstgemachten den Vorrang lassen! Es braucht nur wenige Zutaten, um das köstliche Heißgetränk in die eigene Küche zu zaubern. Rotwein, je nach Geschmack lieblich oder trocken, wird mit Orangenscheiben kurz aufgekocht und mit weihnachtlichen Aromen wir Zimt, Sternanis und Nelken versetzt. Dieses Basisrezept kann nach Belieben verfeinert werden, lassen sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Die kinderfreundliche Variante des Advent-Getränks ist der Punsch: Da wird der Wein einfach durch Früchtetee ersetzt und mit Säften vermischt, die weihnachtlichen Gewürze dürfen natürlich nicht fehlen.

Der Klassiker – die Feuerzangenbowle

Ein Klassiker soll beim Thema vorweihnachtliche Leckereien nicht unerwähnt bleiben: die Feuerzangenbowle! Spätestens seit dem gleichnamigen Film ist sie zum Mythos aufgestiegen und passt perfekt in die vorweihnachtliche Stimmung. Haben Sie nächstes Wochenende schon etwas vor? Nein? Dann ab in den Supermarkt! Wein, Rum und Zuckerhut sind schnell gekauft, die Freunde werden sich über die Einladung zum Feuerzangenbowlen-Abend sicherlich sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.