Fairtrade-Logo

Fairtrade – für eine gerechtere Welt

Fairtrade ist für viele Menschen ein wichtiger Schritt in eine gerechtere Welt. Für andere Menschen ist der faire Handel mit Waren, die vorwiegend aus den Ländern der Dritten Welt kommen, eine Hilfe zur Selbsthilfe und auch eine Entwicklungshilfe. Immer mehr Menschen kaufen Fairtrade Waren und helfen so, die Armut in der Welt ein wenig zu lindern.

Was genau ist Fairtrade?

Kinderarbeit, Sklaverei und vor allen Dingen Ausbeutung – das sind die Begriffe, die viele Menschen mit Waren aus Entwicklungsländern in Verbindung bringen. Dort müssen Kinder oder auch Frauen die Teeblätter und Kaffeebohnen pflücken und bekommen dafür nicht mehr als einen Hungerlohn und müssen unter unwürdigen Bedingungen arbeiten. Die weltweite Armut und Ausbeutung die so entsteht, will Fairtrade bekämpfen. Das heißt: Fairtrade will erreichen, dass Kinder nicht mehr arbeiten müssen, das gerechte Löhne gezahlt werden und auch ein soziales Netz entsteht. Auch ein einfacher Bauer der Baumwolle anbaut, soll eine Krankenversicherung haben und einen fairen Preis für seine Baumwolle bekommen. Weiterlesen

Geburtstagstorte

Geburtstagskuchen mal anders

Wer sagt, dass Geburtskuchen immer rundherum mit einem Schokoladenüberzug sein müssen? Man kann tolle und ungewöhnliche Geburtskuchen zaubern und das mit wenig Aufwand.

Ein Geburtskuchen war früher meistens ein Nuss- oder Marmorkuchen, der in einer Kasten- oder Napfkuchenform gebacken wurde. Obendrauf kam Schokolade, vielleicht noch ein paar bunte Zuckerstreusel und natürlich die Kerzen als Lebenslichter. Heute gibt es unendliche viele Möglichkeiten, um einen ganz persönlichen Geburtstagskuchen zu backen und zu gestalten. Besonders wenn es um originelle Kuchen geht, dann ist eine viereckige oder auch rechteckige Kuchenform eine sehr gute Idee, denn diese Formen lassen mehr Spielraum für kreative Ideen. Weiterlesen

Grillgut

So wird der Grillabend ein Erfolg

Der Sommer ist auch immer die Zeit zum Grillen. Was kann schöner sein, als an einem lauen Sommerabend, mit Freunden auf der Terrasse oder im Garten zu grillen? Wenn der Grillabend auch wirklich ein Erfolg werden soll, dann sollte man einige Dinge beachten.

Wer empfindliche Nachbarn hat, der sollte nach Möglichkeit auf einen Holzkohlegrill verzichten. Von einem Gas- oder Elektrogrill schmeckt es ebenso gut und es gibt in diesem Fall auch keine Geruchsbelästigung. Fleisch wie Steaks oder Rippchen gehören genauso wie Würstchen auf jeden Grill, aber es gibt auch Menschen die lieber Gemüse essen. Wer einem Vegetarier eine Freude machen möchte, der sollte auch Paprika, Auberginen oder auch Zucchini in Alufolie auf den Grill legen. Alle die auf ihre schlanke Linie achten müssen, können auch Geflügel und Fisch auf den Grill legen. Das schmeckt nicht nur sehr lecker, sondern hat auch kaum Kalorien. Weiterlesen

Erdbeereis

Kaltes Eis für heiße Tage

So langsam werden die Tage wieder wärmer und das merkt man nicht nur an der immer knapper werdenden Kleidung sondern auch am zunehmenden Appetit auf Eis. Es gibt doch auch fast nichts Erfrischenderes und Köstlicheres als ein leckeres Eis in der Sonne zu genießen. Und das Gute ist, dass man Eis eigentlich immer und überall kaufen kann, sei es im Supermarkt, an der Tankstelle oder an einer Eisdiele. Man kann sich den kühlen Genuss aber auch ganz nach seinem eigenen Geschmack selbst herstellen.

Eis aus der Maschine

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Herstellern, die kleine Eismaschinen für den Hausgebrauch anbieten. In diese Eismaschinen muss man dann nur noch die entsprechenden Zutaten für seine Lieblingseiscreme einfüllen, das Gerät einschalten und eine gewisse Zeit abwarten. Und schon hat man beispielsweise sein eigenes, hausgemachtes Schoko-Eis. Was man alles in die Maschine einfüllen muss und kann und wie lange es dauert um eine perfekte Eiscreme zu erhalten, darüber informieren die Broschüren, die vom Hersteller zu ihren Maschinen mitgeliefert werden. Weiterlesen

Geburtstag

Ideen für einen perfekten Geburtstag

Ein Geburtstag, egal ob es der eigene ist, der eines Freundes oder Familienmitgliedes, ist immer ein ganz besonderer Tag. Und das nicht nur weil ein Geburtstag eben nur einmal im Jahr begangen wird, sondern weil dieser Tag voll gepackt ist mit Freude, Überraschungen, Glückwünschen, Geschenken und natürlich auch einer angemessenen Feier. Ein wirklich gelungenes Geburtstagsfest benötigt jedoch auch ein klein wenig Planung.

Die Vorbereitung auf den großen Tag

Den eigenen Geburtstag will natürlich keiner allein feiern und deshalb werden zu diesem Tag auch immer Verwandte und Freunde eingeladen. Nun ist es heutzutage üblich und gar nicht verwerflich, wenn man seine Gäste per E-Mail oder SMS einlädt. Wenn es sich jedoch um einen runden Geburtstag handelt, dann sollte man doch lieber auf die schriftliche Einladung zurückgreifen. Und dabei darf man ruhig kreativ werden und seine Einladung zum Beispiel in Form einer Flaschenpost oder anderen selbst gebastelten Kleinkunstwerken (eventuell als dezenten Hinweis auf das Motto der Party) an seine Gäste übergeben. Weiterlesen

Blüten-Potpourri

Duftendes Potpourri selber herstellen

Nun ist der Sommer endlich da und draußen grünt und blüht es überall. Das bedeutet auch, dass man sich den frischen Blumenduft nun wieder nach Hause holen kann, indem man sich stets einen frischen Strauß Blumen auf den Tisch stellt. Wer sein Heim jedoch dauerhaft in einen zauberhaften Blütenduft tauchen möchte, der ist besser damit beraten, sich ein duftendes Potpourri hinzustellen. Und das Beste daran ist, dass man sich so ein Potpourri auch ganz einfach selber herstellen kann.

Was braucht man zur Herstellung eines Potpourris?

Zunächst einmal benötigt man dafür natürlich Blüten, die einen besonders intensiven Duft haben, wobei Rosenblätter dafür natürlich besonders gut geeignet sind. Außerdem braucht man noch ein paar Gewürze, wie zum Beispiel Nelken oder Zimt. Zusätzlich kann man den Duft noch intensivieren, indem man ein paar Tropfen eines Duftöles, wie beispielsweise Zitronenöl, hinzu gibt. Zur Fixierung des Duftes benötigt man aus der Apotheke noch ein paar Teelöffel Veilchenpulver, ein wenig handelsübliches Salz und einen Spritzer Cognac. Die Zutaten, besonders die Blüten und die Gewürze, kann man natürlich ganz nach eigenem Geschmack auswählen und zum Beispiel je nach Jahreszeit variieren. Weiterlesen