Kalbsbraten

Fleisch: Kalbsbraten im Kräutermantel

Zutatenliste:

  • 1 kg Kalbsbraten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Salbeiblätter
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 7 Blätter Basilikum
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Auberginen
  • 18 Kirschtomaten
  • 6 Essl. Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Kalbsbraten waschen, trocknen und mit einer halbierten Knoblauchzehe sowie zwei Salbeiblättern spicken, indem  mit der Spitze eines Messers kleine Schnitte gesetzt werden. Zweite Knoblauchzehe, Rosmarin, Basilikum, Thymian und Salbei fein wiegen und das Fleisch damit einreiben. Zwei Lorbeerblätter dazulegen und den Braten in Alufolie wickeln. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Weiterlesen

Fischsuppe

Suppe: Fischsuppe mit Pinienkernen

Zutatenliste:

  • 600 gr. verschiedene Fischfilets
  • 250 gr. Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 geschälte Tomaten aus der Dose
  • 1 Möhre
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Sardellenfilets
  • 40 gr. Pinienkerne
  • 1/4 l Weißwein
  • 1/4 – 1/2 l Fischbrühe
  • 3 Essl. Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln, Sellerie und Möhre fein hacken. Die Champignons putzen und blättrig schneiden.
Weiterlesen

Tomaten freigestellt

Tomaten häuten leicht gemacht

Wenn man gern mit frischen Zutaten kocht, dann kommt man selbstverständlich auch nicht umhin, leckere Soßen und Suppen mit frischen Tomaten zuzubereiten. Doch die Schale der Tomaten ist dabei eher hinderlich. Sie lässt sich nicht so fein verarbeiten und sollte deshalb vor der Weiterverarbeitung entfernt werden. Denn schließlich gehört in Soßen und Suppen nur das leckere Fruchtfleisch der Tomaten.

Bevor die Haut der Tomaten entfernt werden kann, muss diese rote Gemüse zuerst eingeritzt werden. Dazu wird ein scharfes Messer verwendet. Geritzt wird die Unterseite der Tomate und zwar kreuzweise. Anschließend werden die so vorbereiteten Tomaten in kochendes Wasser gegeben. Auf kleiner Stufe wird das Gemüse nun für ca. 30 Sekunden geköchelt. Nach den 30 Sekunden sollten die Tomaten vorsichtig aus dem kochenden Wasser gehoben werden. Dies gelingt am besten mit einer Schaumkelle. Mit ihr kann man das Gemüse leicht und ohne es zu verletzen aus dem Wasser heben. Nun ist schon erkennbar, dass sich die Schale vom Fruchtfleisch löst. Weiterlesen

Deko-Kränze

Dekorieren mit kleinen Kränzen

Um sich in seiner Wohnung so richtig wohl fühlen zu können, benötigt fast jeder Mensch natürlich auch ein wenig Dekoration. Zwar ist nicht jeder für kleine Nippesfiguren und gehäkelte Deckchen zu begeistert, aber auch mit einfachsten Mitteln kann man schon die tollste Deko zaubern.

Dafür kann man sich sehr gut an der Natur bedienen. Denn hier gibt es viele Dinge, die man sich zur Dekoration ins Haus holen kann. Mit Blättern, Zweigen, Rinden, getrockneten Beeren, Steinen und vielem mehr kann man sich hervorragend kleine Kränze basteln, die zu vielerlei Zwecken eingesetzt werden können.

Vor allem der Herbst hält viel für die Dekoration bereit. So können zum Beispiel Hagebutten gesammelt und getrocknet werden. Diese werden dann einfach auf einen Draht aufgefädelt, der dann zu einem Kranz gebunden wird. In verschiedenen Größen können diese Kränze dann um Stumpenkerzen oder auch um die Servietten auf der Mittagstafel gelegt werden. Weiterlesen

Kitchen Aid

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag der KitchenAid

Besonders bei Küchenmaschinen ist es eher unüblich, dass man hier von echten Kultobjekten sprechen kann. Doch die KitchenAid Küchenmaschine hat es geschafft, sich in ihren 90 Jahren diesen Titel mit Berechtigung zu sichern. Zu ihrem Geburtstag erhält die KitchenAid ein ganz besonderes Geschenk. Sie wird nämlich mit einer neuen Glasschüssel ausgestattet, deren Design an ihre Glanzzeiten in den 40er und 50er Jahren erinnert.

Erfinder der KitchenAid Küchenmaschine ist der Ingenieur Herbert Johnston. Er entwickelte im Jahre 1908 einen Profimixer, der vor allem von Bäckern und Konditoren sehr geschätzt wurde. Sechs Jahre später entwickelte Johnston einen neuen Mixer – den Hobart-Modell H. 1914 wurde dieses Gerät auf den Markt gebracht. Aber auch bei diesem Mixer handelte es sich eher um ein Gerät, das im großen Format eingesetzt werden sollte anstatt in privaten Haushalten. Die Erfolge der ersten beiden Geräte waren jedoch für Johnston Ansporn genug, ein Gerät zu entwickeln, das eben für kleinere Haushalte geeignet war. Im Jahre 1919 war es dann auch endlich so weit: Das KitchenAid-Modell Hobart H-5 wurde erstmals zum Verkauf angeboten. Weiterlesen