Fotowettbewerb

Fotowettbewerb „Sprung in der Schüssel“: Die Gewinner

Fast 3 Monate lang konnten Sie unter dem Motto: „Sprung in der Schüssel ? Prima: dann mitmachen und gewinnen“ Fotos rund ums Thema Geschirr einreichen. Aus mehr als 200 Einsendungen verlosten wir wöchentlich jeweils drei 62tlg. Geschirrsets Primo.

Wir bedanken uns noch einmal für die große Beteiligung und Ihre überaus kreativen Fotos.

Verpassen Sie auch unsere nächsten Gewinnspiele nicht. Werden Sie Fan bei Facebook oder kreisen Sie uns bei Google+ ein.

Mobile Seite

Endlichzuhause goes mobile

Nein, wir haben keinen Wohnwagen gekauft. Wir vertreiben unser Geschirr neuerdings auch nicht im Straßenverkauf.

Monatelang haben wir geschraubt, gesägt und gefeilt. Dann nochmal getestet, verworfen, verbessert und nochmal getestet. Mit 10 verschiedenen Handys und unzähligen Einstellungen. Nun ist es endlich soweit: Es gibt uns auch als mobile Seite.

Endlichzuhause.de bleibt jedoch ein ganz normaler Internet-Shop – so wie Sie es gewöhnt sind. Mit nur einem Unterschied: Ab jetzt können Sie auch von unterwegs mit dem Smartphone in unserem Sortiment stöbern. Egal wo Sie sind. Sie brauchen nur ein aktuelles Smartphone und eine Internetverbindung. Endlich ist sie vorbei, die Langeweile in der U-Bahn oder auf der Geburtstagsfeier der Schwiegermutter.

Besonderes Augenmerk haben wir bei der Gestaltung auf eine gute Bedienbarkeit per Touchscreen und auf einen einfachen und übersichtlichen Navigationsprozess gelegt.Surfen Sie endlichzuhause.de einfach mit Ihrem Smartphone an und kommen Sie in den Genuss einer speziell für mobile Endgeräte optimierten Version.Falls Sie kein Smartphone haben können Sie oben sehen was Sie verpassen.

Afrika Hilfe

Hilfe ist angekommen!

Mittlerweile ist die Familie Hunold nach der 3-wöchigen Reise wieder gut in Deutschland angekommen. Mit den gesammelten Spendengeldern konnte wieder einmal eine ganze Menge bewegt werden. Wir sind stolz darauf, dass auch wir einen Beitrag dazu leisten konnten. Folgenden Bericht von Bernd Hunold möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Weiterlesen

Waisenhaus

Viele Spenden für Waisenhaus

Anfang November 2010 schrieb die TLZ, Eichsfelder Tageblatt folgenden Artikel:

Nach zweieinhalb Jahren Unterbrechung fliegt Bernd Hunold aus Dingelstädt demnächst wieder nach Kenia. Seit 2000 hatte er oft in dem ostafrikanischen Land Urlaub gemacht und privat ein Waisenhaus in Mombasa mit Geld unterstützt (TLZ berichtete), das ihm Eichsfelder vertrauensvoll übergaben. Bis Ende 2009 konnte er dem Heim bereits mehr als 25000 Euro zugute kommen lassen. Beispielsweise wurde das Schulgeld für einige Kinder bezahlt, Lebensmittel, Lohn für Tagesmütter (etwa 25 Euro im Monat), wurden Reparaturen finanziert, Betten angeschafft oder wie im vorigen Jahr eine neue Wasserpumpe für den Brunnen der Einrichtung. Wofür das Geld ausgegeben wurde, darüber gibt Bernd Hunold den Freunden des Waisenhauses, die teilweise mit gezielten Aktionen Spenden sammeln, jeweils genau Rechenschaft. Und das verbunden mit einem großen Dank im Namen der Kinder. Etwa 50 Kinder, leben in dem Heim. Immer wieder bringen die Behörden Straßenkinder, von denen manche unterernährt oder durch Misshandlungen geschädigt sind. Weiterlesen