Grillgut

Typisch amerikanisch – das Barbecue

Die Amerikaner sind für zünftige Barbecues bekannt. Hier kommt jede Menge Fleisch auf den Grill. Vor allem Steaks und Burger sind hier gern gesehen. Mit Gemüse hält man sich bei einem American Barbecue nicht unbedingt auf. Aber auch an die vegetarischen Beilagen wird natürlich gedacht. Wenn die Sonnenstrahlen die Menschen wieder nach draußen locken wird natürlich auch bald angegrillt. Und dann kann man sich ruhig mal für ein typisches American Barbecue entscheiden. Dazu passend kann man natürlich auch die Dekoration und die eigene Kleidung gestalten. Man könnte zum Beispiel seine Gäste zum Verkleiden animieren. Passend wären auf jeden Fall die Jeanshosen. Auch Cowboykleidung oder der Cheerleader- oder Indianerlook sind passende Verkleidungen. So bringt man auf jeden Fall ein wenig Abwechslung in den Grillalltag. Hühnchen- oder Putenbrust und Grillwürstchen findet man bei einem typischen American Barbecue natürlich eher selten auf dem Grill. Hier brutzeln saftige Steaks und Burgerfleisch auf dem Rost. Dazu kann man einen Ceaser’s Salat oder einen Cole Slaw reichen. Weiterlesen

Grillmarinade

Die köstlichsten Grillmarinaden

Ein zartes und dennoch saftiges Steak vom Grill gehört zu den beliebtesten Genüssen in der Grillsaison. Neben der Qualität des Fleisches ist die Verwendung einer würzigen Marinade die Grundlage für ein saftiges Steak, das auf der Zunge zergeht. Je nach den verwendeten Zutaten Ihrer Marinade, verleihen Sie dem Fleisch eine beliebige Geschmacksnote. Durch das das Marinieren erlangt das Fleisch außerdem die gewünschte Zartheit.

Die beliebten Marinaden können Sie auf drei verschiedene Arten herstellen. Eine Art ist die Marinade auf Ölbasis, dann können Sie Marinade unter Verwendung von Honig und anderen zuckerhaltigen Flüssigkeiten herstellen. Und zu guter Letzt gibt es noch die Marinade aus sauren Flüssigkeiten, wie Essig oder Wein.

Marinaden auf Ölbasis

Für diese Marinade verwenden Sie als Grundlage Pflanzenöle, die zum Braten geeignet sind, wie Sonnenblumen- oder Rapsöl. Weiterlesen

Bärlauchbutter

Frühjahrsköstlichkeit Bärlauchbutter – schnell selbst gemacht

Bärlauch ist ein das fast in Vergessenheit geratenes Küchenkraut mit einem unvergesslichen Geschmack. Der Bärlauch wächst von März bis Mai im heimischen Wald. Die Blätter sollten Sie vorsichtig per Hand pflücken um die kleine Zwiebel nicht herauszureißen oder die Pflanze zu beschädigen. Ab Anfang / Mitte Mai fängt der Bärlauch an zu blühen, dann können die Blätter bitter werden und sind für die Verarbeitung nicht mehr geeignet.

Bärlauch riecht und schmeckt leicht nach Knoblauch ohne dessen strengen Geruch am Folgetag zu verbreiten. Für Kräuterbutter eignet sich frischer Bärlauch hervorragend. Weiterlesen